WORKS „MINI“ GP

Das auf nur 3.000 Exemplare limitierte Modell bietet ein sportliches Flair und eine überwältigende Agilität, was die Spezialisten von Beek Auto Racing dazu veranlasste, ein Paket und eine Reihe von Upgrades zu entwickeln, welche die Schwächen des Serienmodells beheben. Die Upgrades bieten den Besitzern die Möglichkeit, sich für weitere individuelle Upgrades zu entscheiden, die in der holländischen Werkstatt eingebaut werden.

 

Um die Möglichkeiten aufzuzeigen, hat sich der Spezialist aus Den Haag in den Niederlanden vorgenommen, das Fahrzeug in drei wichtigen Bereichen zu verbessern: Leistung, Handling und Sound. Drei Bereiche, in denen der serienmäßige GP3 nicht sein volles Potenzial ausschöpft und in denen die MINI-Ingenieure Abstriche machen mussten, um das Projekt finanzierbar zu machen. Die wichtigste Änderung findet sich im Bereich des Fahrverhaltens. Der John Cooper Works GP erhielt ein maßgeschneidertes Fahrwerkskit von den niederländischen Spezialisten von AST Suspension. Sie montierten ihr 5100er-Kit, änderten die Feder- und Federbeincharakteristik und boten dem Kunden die Möglichkeit, sich für ein weicheres und straßentauglicheres Fahrverhalten zu entscheiden oder bei der rennstreckenorientierten Härte des serienmäßigen Systems zu bleiben und seine Rennstreckeneigenschaften zu verbessern.

Neben dem Fahrverhalten wurde auch die Leistung des Motors verbessert. Die Leistung des 2,0-Liter-B48-Motors wurde auf 330 PS und 500 Nm Drehmoment erhöht, was einer Steigerung von 24 PS und 50 Nm gegenüber den Standartwerten entspricht. Um die Leistungssteigerung zu erklären: Es wurde eine Milltek cat-back Abgasanlage eingebaut, die den Sound der blauen Pocket Rocket verbessert. Auf Wunsch bringen die Tuningspezialisten ein speziell abgestimmtes Knattern und Knallen aus dem Drehzahlkeller hervor, um das Gesamterlebnis noch eindrucksvoller zu machen. Für Interessierte gibt es ein komplettes Tuning-Paket, welches die Leistung des MINI GP auf 350+ PS und 530+ Nm bringt.

Dazu werden ein Airtec-Ladeluftkühler und eine Milltek- Downpipe (ohne Katalysator oder mit Sportkatalysator) anstelle der Serienteile verbaut. Diese neuen Teile stellen sicher, dass das kommunizierte Leistungsniveau unter allen Umständen erreicht wird. Auf der Beifahrerseite ist das letzte Upgrade zu finden, das Beifahrerdisplay, welches sowohl dem Fahrer als auch dem Beifahrer zusätzliche Informationen zu Motortemperatur, Geschwindigkeit, Motordrehzahl und mehr liefert. Ein schönes Detail, welches das Gesamt-Upgrade dieses MINI GP3 abrundet.

Das Ziel dieses Projekts war es, die Schwächen des Autos zu beseitigen und gleichzeitig seine technische und gestalterische Brillanz zu verbessern. Das neue Design passt zum kühnen Design der Kotflügelverkleidungen sowie des Dachspoilers und macht das Gesamtpaket zu einem zusammenhängenden Designstil. Quelle: auto-tuning-news.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Event Tipps

Event Pics

Carnight 2019
Event Fotos vom Carnight 2019 (PS Racing Center)
Hier klicken
Hot Summer Nites
Fotos von Hot Summer Nites Event in der SCS Vösendorf.
Hier klicken
Tuning Day Teesdorf
Eventfotos vom Tuning Day (ÖAMTC Gelände Teesdorf)
Hier klicken
Voriger
Nächster

Über Streetlife

Streetlife Partner